Friedenslicht 3

Auch in diesem Jahr holte eine kleine Gruppe Rheder Pfadfinder das Friedenslicht beim Entsendungsgottesdienst im Dom zu Münster, um es am 4. Advent in der evangelischen und katholischen Gemeinde in Rhede zu verteilen.

 

Aus dem Text vom Gottesdienst in Rhede:

Vor 25 Jahren zündete das erste Mal ein Kind das Friedenslicht in Bethlehem in der Geburtsstadt Jesu an und verbreitete seine Flamme um die ganze Welt. Seit 25 Jahren setzen sich die Pfadfinder aus aller Welt für den Frieden ein. Durch das Feuer wollen Sie in der Kraft des Glaubens die Botschaft um die Welt schicken, dass Liebe, Hoffnung und Glaube die Welt verändern kann. In diesem Jahr steht die Aktion Friedenslicht unter dem Motto: „Frieden braucht Vielfalt – zusammen für eine tolerante Gesellschaft“. So kommen haben auch die Rheder Pfadfinder das Licht am letzten Sonntag in Münster in Empfang genommen und möchten es als Friedenszeichen in die Haushalte der Rheder Bevölkerung bringen. Lassen Sie sich anstecken mit der Flamme der Liebe und des Friedens. [...]

Ohne die Eigenart und Einzigartigkeit jedes Einzelnen, ohne die Toleranz des anderen, würde es nicht das Gesamte geben. So wollen auch wir als Pfadfinder mit Ihnen für diese Vielfalt in unserem Glauben in der Ökumene und unter uns Menschen beten.

Zum Seitenanfang