Von André Grunden

friedenslicht16 2

Bereits in der vergangenen Woche war eine pfichtbewusste Abordnung Pfadis gen Münster aufgebrochen, um das Friedenslicht ins heimische Rhede zu holen. Am 4. Advent wurde es endlich weitergegeben: Unter dem Motto "Frieden: gefällt mir" fand das in Bethlehem entzündete Friedenslicht den Weg in die örtlichen Haushalte. -Ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens, so lautet der Untertitel des deutschlandweiten Programmes, an dem auch wir in diesem Jahr wieder einmal beteiligt waren. Alle Gruppen der Rheder Pfadis waren im Einsatz, um in der Familienmesse der St. Gudula-Kirche und beim gemütlichen Frühstück mit der evangelischen Gemeinde friedvollen Kerzenschein zu verteilen. Besonders unsere neuen Wölflinge hatten dabei die Gelegenheit, zum ersten Mal das weit gereiste Feuer unter die Leute zu bringen.

friedenslicht16 5

Auch zum abendlichen Taizé-Gebet stand alles im Zeichen des (Friedens-)Lichts. Um 18:00 folgten zahlreiche Interessierte der Einladung, eine Stunde lang bei den berühmten Gesängen in sich zu kehren und das wunderschöne Ambiente in der Gudula-Kirche zu genießen. Im Anschluss luden unsere Rover stilecht mit heißem Glühwein, leckerem Kakao und Lagerfeuer zum Verweilen auf dem Kirchplatz. Fraglos: Auch im kommenden Jahr wollen wir die Verknüpfungen mit den vielen "Menschen guten Willens", mit denen der Stamm im Laufe des Tages via Friedenslicht in Kontakt getreten ist, gerne weiter aufrecht erhalten.

  • friedenslicht16_1
  • friedenslicht16_1
  • friedenslicht16_10
  • friedenslicht16_10
  • friedenslicht16_2
  • friedenslicht16_2
  • friedenslicht16_3
  • friedenslicht16_3
  • friedenslicht16_4
  • friedenslicht16_4
  • friedenslicht16_5
  • friedenslicht16_6
  • friedenslicht16_6
  • friedenslicht16_7
  • friedenslicht16_8
  • friedenslicht16_9

 

Zum Seitenanfang